Öl auf Gewässer Innerorts nach VU

Am Rosenmontag wurde die Feuerwehr Moringen um 09.46 Uhr zu einem außergewöhnlichen Einsatz alarmiert.

Ein auf der B241 aus Richtung Hardegsen kommender Fahrer verlor in Höhe des Fußgängerüberwegs die Kontrolle über seinen PKW. Der PKW fuhr in Folge dessen zwischen einer Telefonverteilung und einem Verkehrsschild hindurch die Böschung herunter. Über den dortigen Bach führen zwei offen liegende Versorgungsrohe (Gas und Wasser). Auf diesen Versorgungsrohren schlitterte das Fahrzeug auf die gegenüberliegende Böschungsseite und blieb dort stark beschädigt liegen. Der Fahrer konnte sich nur leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien.

Die Feuerwehr Moringen stellte den Brandschutz sicher und sicherte das Fahrzeug zunächst gegen abrutschen. Eine Erkundung nach auslaufenden Betriebsstoffen blieb ergebnislos.

Die Bundestraße musste an dieser Stelle halbseitig gesperrt werden und konnte erst nach Bergung des Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen wieder frei gegeben werden.

Einsatzkurzinformationen

Datum 04.03.2019
Alarmzeit 08.46h
Alarmstichwort Öl auf Gewässer Innerorts nach VU
Einsatzort Bahnhofstraße/Amtsfreiheit
Einsatzkräfte 13
Eingesetzte Fahrzeuge ELW 1, LF 10, MTW
Zusätzliche Fahrzeuge HLF 20 Moringen, Polizei, Rettungdienst, Abschleppunternehmen, Stadtwerke Leine-Solling

Einsatzkarte

Hinweis

Weitere aktuelle Mitteilungen

03 Mar

BMA Seniorenzentrum

BMA Seniorenzentrum Moringen Fehlalarm nach Essen auf Herd

Weiterlesen

23 Feb

Absicherung Umzug

Unterstützung Karnevalsverein Blau Weiß Moringen beim Abholen des 5er Rates.

Weiterlesen

03 Feb

Nachalarm für WBK

Nachalarm für die Feuerwehr Moringen

Weiterlesen